Arc'teryx arbeitet mit Ortovox zusammen, um eine leichte Lawinen-Airbag-Technologie zu entwickeln

Arc'teryx hat sich kürzlich mit Ortovox zusammengetan, um ein Lawinenairbagsystem zu verfeinern und zu verfeinern, das sowohl leicht als auch technisch fortschrittlich ist. (Bildnachweis: Arc’teryx)
Das neue LiTRIC-System verfügt über einen fortschrittlichen Lithium-Ionen-Akku, kältetolerante Superkondensatoren und einen ultraleichten 150-Liter-Airbag. (Bildnachweis: Arc’teryx)
Ein Hochleistungs-Zentrifugalkompressor mit kompaktem Axialdiffusor füllt den Airbag in vier Sekunden und macht Druckgas überflüssig. (Bildnachweis: Arc’teryx)
Off-Piste-Fans, Tourengeher und Wintersport-Abenteurer können sich über eine Akkulaufzeit von 60 Stunden freuen. (Bildnachweis: Arc’teryx)
Die Fahrer erhalten mindestens zwei Füllungen aus einer Batterie, wodurch die Notwendigkeit des Aufladens entfällt und die Sicherheitsmerkmale eines solchen Systems erheblich erhöht werden. (Bildnachweis: Arc’teryx)
Die fortschrittliche Airbag-Rucksack-Technologie lässt sich in weniger als vier Sekunden aufblasen und hält Skifahrer und Fahrer während eines Lawinenereignisses an der Schneeoberfläche. (Bildnachweis: Arc’teryx)
Die Technologie steckt in einem ebenso fortschrittlichen Arc'teryx-Rucksack, der in drei Größen erhältlich ist, von 16 l bis zu mehrtägigen, tourfreundlichen 42 l. (Bildnachweis: Arc’teryx)
#}