The Gear Loop wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit Hilfe von KI und maschinellem Lernen übersetzt, bevor sie von einem menschlichen Redakteur in Ihrer Muttersprache überprüft wurde.

(The Gear Loop) - Der Markt für Fitness-Tracker und Laufuhren ist überfüllt mit Optionen, die von stilvoll und diskret bis hin zu solchen reichen, die scheinbar mehr Daten sammeln als die meisten Weltraummissionen.

Sowohl Apple- als auch Android-Smartwatch-Nutzer sind mit dem Empfang allgemeiner Gesundheitsdaten bestens vertraut, während die ernsthafteren Outdoor-Fanatiker für ihre Aktivitätsanalyse am Handgelenk auf Geräte wie Coros, Garmin und Suunto zurückgreifen.

Casio, und insbesondere seine supercoole G-Shock-Reihe, bietet schon seit ein paar Jahren Schrittzähler und einfache Laufaufzeichnungen an, aber in der Regel nur in sperrigen Modellen, die sich nicht immer als angenehm zu tragen erwiesen.

Die aktualisierte G-Shock G-Squad-Reihe, zu der auch ein G-Lide-Surfing-Modell gehört, schafft es, sowohl klein als auch ordentlich zu sein (48,4 x 45,9 x 15,0 mm), während sie immer noch die für G-Shock typische Robustheit und Wasserdichtigkeit bietet.

Die G-Shock GBD-200UU, die für Urban Utility steht, ist eine Hybrid-Smartwatch, die für das tägliche Tragen konzipiert ist, aber dennoch genügend Fitness-Tracking-Funktionen bietet, um die meisten Leute bei ihrem täglichen Training und der Schrittzählung zu unterstützen.

Unsere Kurzfassung

Die Casio G-Shock GBD-200UU ist klein und bequem genug, um sie den ganzen Tag zu tragen, bietet aber gerade genug intelligente Funktionen, um sie für Fitnessfans wirklich interessant zu machen. Sie kann zwar nicht mit leistungsfähigeren Fitness-Trackern mithalten, aber als einfache Möglichkeit, den Kilometerstand zu messen und Läufe zu verfolgen, ist sie eine fantastisch erschwingliche Option, die mit ihrem Stil punkten kann.

Casio G-Shock GBD-200UU Test: eine kompakte Laufuhr, die das Budget nicht sprengt

Casio G-Shock GBD-200UU Test: eine kompakte Laufuhr, die das Budget nicht sprengt

4.0 Sterne
Vorteile
  • Klein und leicht
  • Bietet einige intelligente Benachrichtigungen
  • Verfolgt einfache Schritt- und Laufmetriken
Nachteile
  • Knöpfe sind fummelig
  • Viele Menüs zu navigieren
  • Fitness-Tracking ist einfach

squirrel_widget_12854347

In the Loop

Alles, was Sie über die Casio G-Shock GBD-200UU wissen müssen, in Kürze:

  • Gewicht: 58 g
  • Abmessungen: 48,4 x 45,9 x 15,0 mm
  • Eingebauter Beschleunigungssensor
  • Lebensdauer der Batterie: Ungefähr 2 Jahre
  • 200M wasserdicht
  • Bluetooth-Konnektivität
  • G-Shock Move-App
  • Stoppuhr, Weltzeit und Countdown-Timer

Eigenschaften

Der wohl größte Vorteil ist die Tatsache, dass Sie diese Uhr nicht ständig an die Steckdose anschließen müssen, um sie aufzuladen. Selbst mit der Solarladefunktion von Garmin müssen Sie die Uhr im Laufe des Monats immer wieder aufladen.

Die Casio G-Shock GBD-200UU wird mit einer typischen Uhrenbatterie betrieben und soll daher bei gemischter Nutzung etwa ein Jahr lang halten. Wenn Sie auf die Bluetooth-Verbindung verzichten, hält sie sogar noch länger.

Leider ist der Nachteil, dass Sie die Batterie ersetzen müssen, wenn sie kaputt geht, aber das ist einfach und relativ billig.

Abgesehen von der Batterie ist diese G-Shock mit genügend Sensoren ausgestattet, um die Schritte ziemlich genau zu zählen sowie Geschwindigkeit, Entfernung und Tempo zu berechnen. Dies wird noch genauer, wenn man ein verbundenes Smartphone in die Gleichung mit einbezieht, aber wir verstehen, dass nicht jeder mit einem Telefon laufen möchte.

Das Gehäuse selbst ist bis zu 200 m wasserdicht, während das Armband aus gehärtetem Urethan, die verstärkte Kunststofflünette, die stoßdämpfende Hollow Core Guard Structure und das Zifferblatt aus Mineralglas dafür sorgen, dass die Uhr mehr als nur ein paar Stöße und Kratzer aushält.

Was die Smartwatch-Funktionalität angeht, so überträgt sie auch grundlegende Benachrichtigungen von einem gekoppelten Telefon auf das Zifferblatt. Bei eingehenden Anrufen ertönt ein Signalton und ein Vibrationsalarm, und es werden einige grundlegende Informationen aus Kalendern und Nachrichten angezeigt, in der Regel in Form einer einzeiligen Vorschau.

Darüber hinaus bietet die Uhr die üblichen Funktionen wie Stoppuhr, Countdown-Timer, Weltzeit und Alarm, die man von einer Digitaluhr erwartet.

Fitness-Tracking

Die G-Shock GBD-200UU verfügt über einen einfachen Beschleunigungssensor und kann daher nur Schätzungen über die tägliche Schrittzahl abgeben. Sie ist auch nicht besonders direkt, und Sie werden feststellen, dass die Schrittzahl immer wieder in Blöcken nach oben springt, anstatt eine genaue Echtzeit-Anzeige zu liefern.

Das Gleiche gilt für das Laufen, denn die Uhr ist nur dann wirklich genau, wenn du sie mit der G-Shock Move App gekoppelt hast und damit auf deine bevorzugte Runde gehst. Ohne eingebautes GPS ist es für die Uhr schwierig, ein wirklich genaues Bild zu liefern.

Die Uhr ist in erster Linie für das Laufen und/oder Gehen ausgelegt. Es gibt keine weiteren Optionen, um Dinge wie Krafttraining, Yoga, Golf oder Surfen zu verfolgen, wie es bei den neuesten Geräten von Garmin der Fall ist. Stattdessen muss man nur einen Knopf drücken, bevor man losläuft, und schon kann es losgehen.

G-Shock Move-App

Nach dem Lauf werden alle Daten über die Casio G-Shock Move App verarbeitet und abgerufen, die sich durch eine übersichtliche Benutzeroberfläche und extrem leicht verständliche Anzeigen auszeichnet.

Alle diese Anzeigen können nach den Wünschen des Benutzers neu angeordnet werden, und es gibt auch die Möglichkeit, monatliche Ziele festzulegen, bei denen Sie aufgefordert werden, eine erreichbare wöchentliche Distanz einzugeben und zu verfolgen, wie gut Sie vorankommen.

Bedenken Sie, dass Sie damit nur die zurückgelegte Strecke verfolgen und nicht die gleichen Fitness- und Laufleistungsdaten erhalten wie bei Garmin, Wahoo, FitBit und anderen Anbietern.

Es bietet jedoch einen täglichen Überblick über die aufgezeichneten Schritte, die zurückgelegte Strecke und eine grobe Schätzung des Kalorienverbrauchs auf der Grundlage einiger vager Körpermetriken.

Das ist zwar nicht annähernd so detailliert wie die richtigen Fitness-Tracking-Geräte, aber es ist eine gute Möglichkeit, motiviert zu bleiben und den Überblick über die wöchentlichen Läufe zu behalten. Es gibt sogar die Möglichkeit, sich für das Erreichen bestimmter Distanzen kleine Medaillen zu verdienen.

Die App kann auch Daten an Apple Health, Google Fit und Strava senden, sodass du die Details deines Laufs anschließend ganz einfach online posten kannst.

Leistung auf dem Feld

Zunächst einmal ist die Casio G-Shock GBD-200UU erfrischend klein, übersichtlich und leicht und verfügt über ein ziemlich traditionelles digitales Display, das fast an die 80er Jahre erinnert.

Die zweckmäßige grau-schwarze Farbgebung ist ebenfalls stilvoll, aber wir haben festgestellt, dass das Armband leicht Schmutz aufnimmt und unser Armband nach nur wenigen Wochen Training schon etwas abgenutzt aussieht.

Was die Benutzeroberfläche angeht, so ist alles ziemlich einfach, aber mit nur vier Tasten (fünf, wenn man die Taste zum Aktivieren des Lichts mitzählt) muss man ziemlich lange drücken und durch die Menüs tauchen, um Einstellungen zu ändern.

The Gear LoopCasio GBD-200UU Bewertung Foto 10

Irritierenderweise kann man über die G-Shock Move App nichts tun, was sich dann auf der Uhr widerspiegeln würde, was viel einfacher wäre. Das Hantieren mit den kleinen und oft fummeligen Tasten ist wirklich lästig, wenn man zum Beispiel Trainingsintervalltimer einrichten oder anpassen will.

In der Praxis haben wir festgestellt, dass die Uhr relativ genau ist und ein gutes Bild von einem Lauf zeichnet, wenn wir mit unserem Handy loslaufen. Wir sind uns nicht sicher, ob man das Gleiche sagen kann, wenn man sich nur auf den Beschleunigungsmesser verlässt, denn wir fanden die Schrittzählung allein irreführend und nicht sehr genau.

Ohne GPS kann die Uhr nicht mit den meisten Fitnessuhren mithalten, aber für eine einfache Laufüberwachung und einen Überblick über die Schrittzahl ist sie absolut in Ordnung. Gut gefallen hat uns auch das Display mit den täglichen Balken, die sich mit steigender Schrittzahl füllen. Das ist ein schöner visueller Indikator, um mehr aufzustehen und sich zu bewegen.

squirrel_widget_12854347

Zur Erinnerung

Auch wenn die Casio G-Shock GBD-200UU nicht mit leistungsfähigeren Fitness-Trackern und Smartwatches konkurrieren kann, ist sie eine großartige Möglichkeit, Läufe und tägliche Schritte einfach, effektiv und kostengünstig zu verfolgen. Solange Sie nicht allzu viel Wert auf Leistungsdaten und hochpräzise Daten legen, bietet diese Uhr die urbane Coolness einer G-Shock mit einigen grundlegenden, aber praktischen Smartwatch-Funktionen. Außerdem kannst du die USB-C-Kabel weglassen, denn der austauschbare interne Akku hält jahrelang.

Schreiben von Leon Poultney.