Specialized S-Works Torch im Test: Premium-Schuhe zu einem Premium-Preis

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht nach viel aussieht, so steckt doch eine Menge in dem neuesten S-Works Torch von Specialized. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Ein interner -I-Beam soll die Steifigkeit und Festigkeit erhöhen, ohne dass zusätzliche Verstrebungen und zusätzliches Gewicht erforderlich sind. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Außerdem wurde eine asymmetrische Fersenschale eingeführt, die für zusätzlichen Halt im hinteren Bereich und eine verbesserte "Locked-in-Passform" sorgt. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Sogar die schicken BOA-Drehknöpfe wurden überarbeitet, so dass die Kabel jetzt so verlegt sind, dass der Druck auf die vorderen Knöchelbänder reduziert wird. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Vor allem aber hat Specialized das Dyneema-Material im Obermaterial weggelassen, so dass der Schuh jetzt am ganzen Fuß flexibler ist. Es ist eine großartige Passform rundum. (Bildnachweis: Specialized)
Aber dann ist da noch der Preis. Diese Schuhe kosten so viel wie einige Budget-Rennräder. (Bildnachweis: Specialized)
Sieht man einmal von dem wahnsinnigen Preisschild ab, hat Specialized wirklich eines der bequemsten Paar Radschuhe geschaffen, die wir bisher testen durften. (Bildnachweis: Specialized)
#}