Garmin Rally XC200 Power Pedals im Test: ein robuster, aber mächtig teurer Leistungsmesser

Powerpedale und Leistungsmesser helfen einem Radfahrer, nicht nur seinen FTP (Functional Threshold Power) zu ermitteln, sondern auch Möglichkeiten zu seiner Verbesserung auszuarbeiten. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Die neue Rally-Serie von Garmin Powerpedalen ist mit den gängigsten Schuhplattentypen kompatibel, aber diese XC200 sind für Offroad-Trail- und Gravel-Fahrten konzipiert. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Mit einem Gewicht von 444 g sind die Garmin Rally XC200 nicht leicht, aber dies ist beruhigend in Bezug auf die Verarbeitungsqualität und die Fähigkeit, sie in den meisten Umgebungen zu verwenden. (Bildnachweis: The Gear Loop)
wir haben sie schlammigen Dunkings, kleinen Stürzen und gelegentlichem versehentlichem Abprallen von einem oder zwei Felsen ausgesetzt und sie sind immer noch relativ unversehrt. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Die Fahrradcomputer von Garmin bieten standardmäßig eine fast überwältigende Datenmenge, aber diese Powerpedale tragen nur noch dazu bei. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Informationen zu Leistungsphase, linker/rechter Beinbalance und Plattform-Mittenversatz sind nur einige Beispiele, die alle in Grafiken und Grafiken über die Garmin Connect App dargestellt werden. (Bildnachweis: The Gear Loop)
Die bereitgestellten Informationen sind zweifellos beeindruckend, sie sind leicht zu handhaben und bieten eine gute Leistung, aber wir glauben, dass nur sehr ernsthafte Radfahrer das Beste daraus machen werden. (Bildnachweis: The Gear Loop)
#}